T 0 611-990 71-0 F 0 611-990 71-71
ÖFFNUNGSZEITEN MO – FR 9 12 UHR MO – MI 13 16 UHR DO 13 17 UHR ODER NACH VEREINBARUNG
©GENO50 2021
GEMEINNÜTZIGE BAU- UND SIEDLUNGS- GENOSSENSCHAFT WIESBADEN 1950 EG KLAGENFURTER RING 84 A 65187 WIESBADEN
GENO50
Verschiebung der Ordentlichen Vertreterversammlung 2021 Auch diesem Jahr beschäftigt uns die Corona- Pandemie und beeinträchtigt weiterhin unser privates und geschäftliches Leben. Nach der schon zum zweiten Mal entfallenen Veranstaltung „GENO im Dialog“ müssen wir nun auch die geplante Vertreterversammlung am 24.06.2021 im Hotel Oranien verschieben. In § 48 Abs. 1 S.3 des Genossenschaftsgeset- zes ist geregelt, dass die Vertreterversamm- lung in den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres stattfindet. Das Gesetz zur Abmilderung der Folgen der COVID-19- Pandemie eröffnet uns jedoch auch in diesem Jahr die Möglichkeit, den Termin zur Durch- führung der Vertreterversammlung zu ver- schieben. Bitte merken Sie sich heute schon als neuen Termin den 23.09.2021 vor. Nach dem Gesetz zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie können Jahresab- schlüsse, deren Feststellung im Jahre 2021 er- folgen soll, abweichend von § 48 Abs. 1 Satz 1 des Genossenschaftsgesetzes durch den Aufsichtsrat festgestellt werden. Diese vom Gesetzgeber geregelte Sonderkompetenz des Aufsichtsrates bezieht sich nur auf die Fest- stellung des Jahresabschlusses. Die Vertreter- versammlung bleibt weiterhin dafür zuständig, über die Verwendung des Jahresüberschusses 2020 sowie über die Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat zu entscheiden. Vor diesem Hintergrund haben Vorstand und Aufsichtsrat entschieden wie folgt vorzugehen: Die Feststellung des Jahresabschlusses 2020 wird dem Aufsichtsrat übertragen. Die Abstimmung hierüber erfolgt im Rahmen einer gemeinsamen Sitzung von Vorstand und Aufsichtsrat. Die Abstimmung über die Verwendung des Jahresüberschusses 2020, die Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat für das Jahr 2020 sowie die Wahl der anstehenden Aufsichtsratsmandate erfolgen im Rahmen der am 23.09.2021 geplanten Vertreter- versammlung durch die Vertreter. Diese Vorgehensweise bewirkt, dass – nach Feststellung des Jahresabschlusses 2020 – die Auszahlung der Auseinandersetzungsgut- haben fristgerecht erfolgen kann. Die Dividendenzahlung für das Geschäftsjahr 2020 wird wie üblich nach Beschluss durch die Vertreter spätestens 14 Tage nach der Vertre- terversammlung erfolgen.
WIR
Verschiebung der Ordentlichen Vertreterversammlung 2021 Auch diesem Jahr beschäftigt uns die Corona-Pandemie und beeinträchtigt wei- terhin unser privates und geschäftliches Leben. Nach der schon zum zweiten Mal entfal- lenen Veranstaltung „GENO im Dialog“ müssen wir nun auch die geplante Vertreterversammlung am 24.06.2021 im Hotel Oranien verschieben. In § 48 Abs. 1 S.3 des Genossenschaftsgesetzes ist geregelt, dass die Vertreterversammlung in den ersten sechs Monaten des Geschäfts- jahres stattfindet. Das Gesetz zur Abmilderung der Folgen der COVID-19- Pandemie eröffnet uns jedoch auch in diesem Jahr die Möglichkeit, den Termin zur Durchführung der Vertreterversamm- lung zu verschieben. Bitte merken Sie sich heute schon als neuen Termin den 23.09.2021 vor. Nach dem Gesetz zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie können Jahresabschlüsse, deren Feststellung im Jahre 2021 erfolgen soll, abweichend von § 48 Abs. 1 Satz 1 des Genossenschafts- gesetzes durch den Aufsichtsrat festge- stellt werden. Diese vom Gesetzgeber geregelte Sonderkompetenz des Auf- sichtsrates bezieht sich nur auf die Fest- stellung des Jahresabschlusses. Die Vertreterversammlung bleibt weiterhin dafür zuständig, über die Verwendung des Jahresüberschusses 2020 sowie über die Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat zu entscheiden. Vor diesem Hintergrund haben Vorstand und Aufsichtsrat entschieden wie folgt vorzugehen: Die Feststellung des Jahresab- schlusses 2020 wird dem Aufsichts- rat übertragen. Die Abstimmung hierüber erfolgt im Rahmen einer ge- meinsamen Sitzung von Vorstand und Aufsichtsrat. Die Abstimmung über die Verwen- dung des Jahresüberschusses 2020, die Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat für das Jahr 2020 sowie die Wahl der anstehenden Aufsichts- ratsmandate erfolgen im Rahmen der am 23.09.2021 geplanten Vertreter- versammlung durch die Vertreter. Diese Vorgehensweise bewirkt, dass – nach Feststellung des Jahresabschlusses 2020 – die Auszahlung der Auseinander- setzungsguthaben fristgerecht erfolgen kann. Die Dividendenzahlung für das Ge- schäftsjahr 2020 wird wie üblich nach Beschluss durch die Vertreter spätestens 14 Tage nach der Vertreterversammlung erfolgen.
TEL 0 611-990 71-0 FAX 0 611-990 71-71
ÖFFNUNGSZEITEN MO – FR 9 12 UHR MO – MI 13 16 UHR DO 13 17 UHR ODER NACH VEREINBARUNG
©GENO50 2021
GEMEINNÜTZIGE BAU- UND SIEDLUNGS- GENOSSENSCHAFT WIESBADEN 1950 EG KLAGENFURTER RING 84 A 65187 WIESBADEN
GENO50